Hygiene und Sicherheitskonzept
Die Junior-Uni Ruhr ist ein Ort der Begegnung und des Miteinanders aus den verschiedensten Stadtteilen, Schulen und Familien. Damit wir uns alle auch in den nächsten Wochen und Monaten treffen und die Kurse besuchen können, setzen wir weiterhin auf Vorsicht, eine Nasen- und Mundbedeckung sowie einen Mindestabstand. In unser aller Interesse bleibt darum im Verdachts- oder Krankheitsfall bitte Zuhause!
Erste Hilfe Schulung für das Team der Junior-Uni Ruhr
Am 4. August war das Team der Junior-Uni Ruhr zu Besuch bei der Mülheimer Berufsfeuerwehr. Ausbilder Björn Lübbecke erklärte eloquent und anschaulich alles Wichtige und Wissenswerte zum Thema Erste Hilfe. Einhellige Meinung der Teilnehmer*innen: "Das war wichtig und hat sich gelohnt!"

Corona-Information

Es ist sehr schade, war aber eigentlich vorhersehbar: In Umsetzung der Corona-Gesundheitsschutzverordnung von Bundes- und Landesregierung muss die Junior-Uni Ruhr ab Montag, dem 02. November 2020, ihren Studienbetrieb leider zeitweise einstellen.

Wir haben uns dazu entschieden, dieses Jahr keine Kurse mehr durchzuführen.

Diese Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen. Wir sind jedoch der Auffassung, dass es keinen Sinn macht, in der Vorweihnachtszeit noch mit einzelnen Kursen wieder zu beginnen. Außerdem weiß ja leider niemand genau, ob wir am 01.12.2020 den Studienbetrieb wieder aufnehmen dürfen.

Wir haben die letzten Wochen schon genutzt und arbeiten mit Feuereifer an neuen Kursen für unser Frühjahrssemester. Ihr dürft gespannt sein! Ab Sonntag, 24.01.2021, 11:00 Uhr, könnt Ihr Euch für die Kurse im Frühjahrssemester anmelden.

Ab dieser Woche zeigen wir Euch nach und nach, welche Kurse wir hoffentlich ab 01.02.2021 starten.

Wir freuen uns schon darauf Euch bald wieder in der Junior-Uni begrüßen zu dürfen und senden Euch viele Grüße.

Bleibt gesund!

Das Team der Junior – Uni Ruhr

Das sind unsere Kurse im Frühjahrssemester 2021

Was ist die Junior-Uni Ruhr?

An der Junior-Uni können Kinder und Jugendliche viele praxis- und zukunftsorientierte Seminare und Workshops auswählen. Für Abwechslung sorgt ein Programm aus unterschiedlichsten Themengebieten – das Angebot reicht von Naturwissenschaften über Geschichte und Kunst bis hin zu Wirtschaftswissenschaften, Raumfahrzeugtechnik und Programmierung. Da ist garantiert für jeden das Richtige dabei!

Hier sind einige Eindrücke aus den Kursen

Die jungen Studis waren bei allem mit Feuereifer dabei und experimentierten, zeichneten, analysierten, klebten, bastelten, töpferten, schnitten um die Wette. 

Es gab viele Aha-Erlebnisse bei Klein und auch bei Gross.

Die Kooperation der Junior-Uni Ruhr

Die Kooperationen der Junior-Uni Ruhr dienen dazu, deren drei Leitziele zu erfüllen:

  1. Entdecken und Fördern von individuellen Talenten
  2. Ausweiten der Teilhabegerechtigkeit beim Zugang zu Bildungsangeboten besonders für Kinder und Jugendliche aus anregungsarmen Lebensumfeldern
  3. Stärken des Innovations-, Bildungs- und Wirtschaftsstandortes Mülheim an der Ruhr, MEO und Metropole Ruhr

Herbert Grillo-Gesamtschule

Für die Kooperation mit der Herbert Grillo-Gesamtschule im Duisburger Stadtteil Marxloh liegt der besondere Fokus darauf, den Schülern und Schülerinnen aus Marxloh den Blick über ihren Stadtteil hinaus und den Schritt aus ihm heraus zu ermöglichen.

Das Angebot der Junior-Uni Ruhr wird zu einem weiteren Baustein im Konzept der Schule, junge Menschen auf dem Weg zur Selbstständigkeit, Eigenverantwortlichkeit, Lebensplanung und Berufsorientierung zu stärken. Es wird in Zusammenarbeit zwischen JUNI Geschäftsführung und HGG Schulleitung kontinuierlich thematisch, inhaltlich und organisatorisch weiterentwickelt.

Biologische Station Westliches Ruhrgebiet

Für das erkennbar starke und in den Umfragen vielfach geäußerte Interesse der Junior-Uni- Studierenden an ökologischen und biologischen Themen und Sachverhalten können wir durch die Kooperation mit der BSWR ein entsprechendes Angebot bereithalten. Expertise, fachliche Qualifikation und Vermittlungserfahrung der BSWR setzen im Angebotsportfolio der Junior-Uni damit einen wichtigen wissenschaftlichen Akzent.

Im Mittelpunkt der Arbeit steht dabei die Vermittlung von Umwelt- und Naturschutzwissen, um den allgemeinen Trend der Naturentfremdung der Kinder und Jugendlichen im urbanen Raum entgegenzuwirken. Die Teilnehmer*innen werden zu Multiplikator*innen in der Nachbarschaft und in ihrem eigenen Umfeld.

Kreishandwerkerschaft zu Mülheim und Oberhausen

Vielen Kindern und Jugendlichen fehlen Gelegenheiten, sich auf entdeckende und erforschende Weise mit ihrem Lebensumfeld vertraut zu machen, weil es immer weniger geschützte Spiel- und Abenteuerräume in den Städten gibt. Dem steht ein erkennbares Interesse junger Menschen an praktischer „Weltaneignung“ entgegen. Das lässt sich nachdrücklich am Erfolg vieler Wissenssendungen ableiten, in denen es häufig darum geht zu verstehen, wie Maschinen, Prozesse und Dinge des täglichen Lebens entstehen und funktionieren.

Der „Bauhof“, der auf dem Gelände der Junior-Uni Ruhr in Kooperation mit der Kreishandwerkerschaft zu Mülheim und Oberhausen entstehen soll, wird Kindern und Jugendlichen genau solche Erfahrungen ermöglichen, indem sie selber eine Mauer hochziehen, ein Dach decken, eine Leitung verlegen.

Gesamtschule Mülheim an der Ruhr Saarn/ GeSa

In der Kooperation mit der Gesamtschule Mülheim-Saarn steht der MINT-Schwerpunkt bei GeSa im Vordergrund. Dabei hat es sich die Schule zur besonderen Aufgabe gemacht, Mädchen verstärkt an die MINT-Fächer heranzuführen sowie Schüler*innen auf die Teilnahme an entsprechenden Wettbewerben vorzubereiten. Da es schon erfolgreiche Wettbewerbsteilnehmer*innen in der Schülerschaft bei GeSa gibt, wird die Junior-Uni Ruhr diesen die Möglichkeit bieten, als Dozent*innen weitergehende Erfahrungen zu sammeln und sich persönlich weiterzuentwickeln. 

Das weit gespannten Netz, das GeSa mit Grundschulen im Stadtteil und in der Innenstadt verbindet, ist dabei von besonderem Interesse, weil es die Reichweite der Junior-Uni automatisch vergrößert.

Silent University Ruhr

Die Silent University Ruhr ist eine unabhängige Wissens- und Austauschplattform für Akademiker*innen , die nach Deutschland geflüchtet oder hier auf Asylsuche sind. Sie dürfen in ihrer neuen Heimat zunächst nicht arbeiten. Um das erzwungene Schweige zu beenden, gibt es seit 2012 in verschiedenen europäischen Städten Geschwister-Universitäten.

Eine Zusammenarbeit mit der Silent University Ruhr zu suchen, ist ein eigentlich nahliegender Schritt, sofern man mit offenen Augen durch Mülheim und unsere Nachbarstädte geht. Dass die Region inzwischen die große Herkunftsvielfalt aller hier lebenden Menschen spiegelt, ist Angebot und Verpflichtung zugleich, die Fähigkeiten, Kompetenzen und Potenziale der Neu-Ruhris zu erkennen und ihnen zur Entfaltung zu verhelfen. Die Gesellschaft, in der unsere Studis in Zukunft leben und Verantwortung übernehmen werden, braucht genau diese Vielfalt, um dynamisch, innovativ und zukunftsfähig zu bleiben.

Wir wollen über eine Kooperation mit der Silent University Ruhr Zugang finden zu Kindern und Jugendlichen aus Zuwanderungsfamilien und darüber hinaus nach Mülheim und in die Region zugewanderte Wissenschaftler*innen, Künstler*innen und Expert*innen aller Art als Dozent*innen für die Junior-Uni Ruhr gewinnen, um als Einrichtung selbst Vielfalt und Diversität zu leben.

Die drei Beiräte der Junior-Uni Ruhr

Kaufmännischer Beirat

Die Junior-Uni Ruhr wird in Form einer gemeinnützigen GmbH geführt. Ihr Kaufmännisch-Organisatorischer Beirat bestimmt und kontrolliert für die Gesellschafter die Geschäftsführung der Junior-Uni Ruhr.

Mitglieder des Beirates

Frank Esser
Helmut Köstermenke
Frank Lenz
Dr. Arndt Neuhaus
Florian Schauenburg
Dr. Franz-Josef Schulte
Martin Weck

Wissenschaftlich pädagogischer Beirat

Der Wissenschaftlich-Pädagogische Beirat berät die Geschäftsführung der Junior-Uni Ruhr beispielsweise bei pädagogischen und didaktischen Fragestellungen und unterstützt mit seiner Beratung die Weiterentwicklung des Kursangebotes.

Der unterschiedliche professionelle Hintergrund der Beiratsmitglieder gewährleistet vielseitige, die Junior-Uni Ruhr bereichernde Sichtweisen und Einschätzungen und trägt somit zur ihrer nachhaltigen Sicherung bei.

Mitglieder des Beirates

Prof. Dr. Isabell van Ackeren

Dr. Oliver Döhrmann

Prof. Dr. Walter Leitner

Andreas Macat

Dr. Anna Makles

Prof. Dr. paed. Hbil. Ingelore Mammes

Ines Müller-Vogt

Annika Renker

Prof. Dr. Ing. Eckhard Weidner

JuniorBeirat

Von Studierenden für Studierende:
Der JuniorBeirat (Alter zwischen 6 – 15 Jahren) der Junior-Uni Ruhr entscheidet auf Augenhöhe mit
der Geschäftsführung.
Auf demokratischer Grundlage stimmen wir über die inhaltliche und räumliche Entwicklung der
Junior – Uni Ruhr ab. Willst du auch dabei sein und die Junior- Uni voranbringen? Dann bist du hier richtig.

 

 

Von Anfang an setzt die Junior-Uni Ruhr mit diesem in Deutschland einzigartigen Beirat auf die Mitbestimmung der Kinder und Jugendlichen – also der zukünftig Studierenden der Junior-Uni Ruhr.

Unsere Unterstützer

Unser Förderverein JUNI e.V.

Der „Förderverein der JUNI e. V.“ unterstützt die Junior-Uni Ruhr in allen ideellen und finanziellen Belangen.

Engagierte Bürgerinnen und Bürger haben diesen gemeinnützigen Verein gegründet.

Ein ambitioniertes Projekt wie der Betrieb einer ganzjährig laufenden Universität für Kinder und Jugendliche kann weiterhin nur mit der Unterstützung der Bevölkerung und der Unternehmen in unserer Region gelingen. Wenn auch Sie dazu beitragen möchten, dass Begabungen junger Menschen noch intensiver entdeckt und gefördert werden können, dann werden Sie Mitglied im Verein JUNI e.V. der Junior-Uni Ruhr.

Unterstützen Sie den Förderverein mit einer Förderspende

Bereits mit einem jährlichen Beitrag von

  • 50 Euro für Einzelspender und
  • 100 Euro für Firmen

wird das nachhaltige Bestehen der hundertprozentig privat finanzierten Junior- Uni Ruhr unterstützt. Gerne können Sie die Junior-Uni Ruhr auch mit einem höheren Jahresbeitrag unterstützen.

IBAN: DE 61 3625 0000 0175 1522 88 bei der Sparkasse Mülheim an der Ruhr (BIC: SPMHDE3EXXX)

oder werden Sie Mitglied im Förderverein, um den Erfolg der Junior-Uni Ruhr auch langfristig zu sichern.

Kontakt

Die Bildungsministerin war begeistert!

Kurz vor dem Anmeldewochenende hatte Junior-Uni Ruhr noch hohen Besuch aus Düsseldorf.

Weil sie zum „Urknall“ im Februar nicht dabei sein konnte, kam Bildungsministerin Yvonne Gebauer jetzt vorbei. Sie ließ sich ausführlich über den bisherigen Werdegang und die zukünftigen Pläne der Junior-Uni Ruhr informieren und verabschiedete sich mit dem Fazit:

 „Die von bürgerschaftlichem Engagement getragene Junior-Uni Ruhr ist eine Bereicherung für die Bildungsregion Mülheim und die Metropole Ruhr. Ich wünsche allen Beteiligten viel Erfolg, die Kinder und Jugendlichen für die MINT-Disziplinen zu begeistern und die kulturelle Bildung zu fördern.”

Das war der

Wir sind überwältigt!

Die Kinder- und Jugenduniversität Ruhr ist eine außerschulische, privat finanzierte und gemeinnützige Bildungs- und Forschungseinrichtung für Kinder und Jugendliche von vier bis 20 Jahren. Träger ist der gemeinnützige Förderverein JUNI e.V.. Dieser unterstützt die Junior-Uni Ruhr in allen ideellen und finanziellen Belangen. An der Junior-Uni können Kinder und Jugendliche, viele praxis- und zukunftsorientierte Seminare und Workshops auswählen.

Die Junior-Uni Ruhr lebt von der Unterstützung und der Beteiligung vieler Partner. Als außerschulische und gemeinnützige Einrichtung freuen wir uns über jede Unterstützung.

Unsere Partner