Kurse
für 11 bis 14-Jährige

Science Punks

Unvoreingenommen und neugierig wollen wir naturwissenschaftlichen Phänomenen auf den Grund gehen. Wie bei den berühmten Forschern ist unsere Beweisführung unkonventionell und künstlerisch geprägt. Hierbei singen wir Bilder auf selbstgebauten Instrumenten, drucken mit Sonnenlicht und ziehen Kunstwerke aus geschmolzenem Zucker. Wir bauen Bakterien aus Kautschuk, die wir als Fingerpuppen mit nach Hause nehmen können, und malen Nach(t)leuchtbilder.

  • Kurstermin: Donnerstag 23.4., 30.4., 7.5.,14.5.2020
  • 16:30-18:00 Uhr
  • Kosten: 8,00 €
  • Dozentin: Angelika Vienken
  • Kurs ID: V22020

„Echt jetzt?“ - Spezialeffekte beim Film

Im Film gibt es aufregende und auch unheimliche Szenen, die ganz echt erscheinen, weil sie von Special-Effect-Profis gekonnt umgesetzt werden.

Hier könnt ihr hinter die Kulissen von Film- und Fernsehproduktionen schauen und selbst zu diesen „SFX-Profis“ werden – Maskenbildner, Requisitenbauer oder Pyrotechniker.

Wir lassen Nebelschwaden entstehen und Filmglas effektvoll zersplittern. Wir bauen Körperteile nach und zaubern künstliche Wunden. Steinplatten sind bei uns federleicht, und mittels Blue-Box-Technik können wir uns in fremde Welten beamen.

  • Kurstermine: Donnerstag 28.5., 4.6., 18.6.,25.6.2020
  • 16:30-18:00 Uhr
  • Kosten: 12,00 €
  • Dozentin: Angelika Vienken
  • Kurs ID: V42020

Von der Wunderkammer zum interaktiven Showroom – Museen im Fokus

Habt ihr schon mal von der Petersburger Hängung oder dem White Cube gehört? Oder von einem Thermohydrographen oder einer Klimakiste? Kein Wunder, denn ihr arbeitet wohl nicht im Museum. Ticketverkauf, Sicherheitsleute, vielleicht eine Führung – das sagt euch was. Doch was passiert hinter den Kulissen?  Wer entwirft die Ausstellungen und wer gestaltet sie? Warum sieht der 200 Jahre alte Schuh aus wie neu? Und wer hat Elvis‘ Kaugummi eigentlich zum Kulturgut erklärt? Gemeinsam wollen wir einen Blick hinter die Kulissen werfen, wie Museen entstanden sind, wie sie funktionieren, was sie anstreben, aber auch wie sie vielleicht künftig arbeiten könnten. Eine Exkursion zum Medienhaus werden wir dabei zur Recherche der regionalen bis internationalen Museumslandschaft nutzen. Abschließend stellen wir uns auch den modernen Problemen der Museumsforschung und entwerfen unsere Visionen vom Museum der Zukunft, die wir in einer Finissage unseres Kurses ausstellen werden. 

  • Kurstermine: Dienstag 19.5, 26.5. (Exkursion), 9.6., 16.6.2020
  • Finissage: 27.6.2020 13:00 Uhr (Präsentation der Kursresultate für Familie und Freunde)
  • 16:30 – 18:00 Uhr
  • Kosten: 8,00 €
  • Dozentin: Julia Wagner
  • Kurs ID: W42020

Dozentinnen und Dozenten

Angelika Vienken

Innenarchitektin, Dipl.-Ing. (FH), Szenenbildnerin und bildende Künstlerin u.a. beim WDR

Als Bildungsanbieterin ist Angelika Vienken seit vielen Jahren an Schulen und Kulturinstituten und als Künstlerin in den Bereichen Bühnenbild / Requisitenbau /Figuren – und Skulpturenbau tätig. Als Szenenbildnerin arbeitet sie seit 20 Jahren an Konzepten zur Wissensvermittlung, sowohl für das Kulturamt der Stadt Düsseldorf, die Wuppertaler Junior Uni als auch für das öffentlich-rechtlichen Fernsehen. Für die Wissenschaftsredaktionen und das Kinderfernsehen der ARD hat sie als Szenenbildnerin das Format “Wissen vor 8” mit Ranga Yogeshwar entwickelt und war bei über 200 Folgen sowohl für die Gesamtgestaltung als auch für die Umsetzung der im Drehbuch vorgegebenen Experimente und Spezialeffekte zuständig. Für ARD-Wissenschaftssendungen und für die “Sendung mit der Maus” ist sie regelmäßig für den Bau von Sets und Spezialrequisiten und die Umsetzung von Drehbüchern für manche Sachgeschichte verantwortlich.

Ihr auf der Musenkuss-Seite des Kulturamtes vertretenes künstlerisch-wissenschaftliches Programm „Mini da Vincis“ hat 2013 den Bildungspreis des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport erhalten.

 

Julia Wagner

Julia Wagner ist studierte Kunsthistorikerin und Kulturwissenschaftlerin im Fachbereich der Amerikanistik.
Die fachdidaktische Ausrichtung Ihres Studiums sowie 10 Jahre Berufserfahrung als selbstständige Museumspädagogin und als Mitarbeiterin unterschiedlicher Schüler*innenprojekte der Universitäten Duisburg-Essen und Bochum qualifizieren Sie als Dozentin für die Junior-Uni Ruhr.